Bibliografie lieferbarer deutschsprachiger Limerick-Bücher

Was man als Limerickbuch-Fan wissen sollte

Es gibt wenige deutschsprachige Bücher mit Limericks, aber viel zu viele mit Pseudo-Limericks, offenbar von „Dichtern“, die meinen, von allen Gedichtarten seien Limericks am leichtesten zu Papier. zu bringen. Das ist ein gewaltiger Irrtum. Denn erst das richtige Metrum (Versmaß) macht den Limerick Richtig ist nur der Versfuß Anapäst: Silben unbetont-unbetont -betont. Leichte Variationen am Zeilenanfang und -ende sind allerdings erlaubt. 

Edward Lear (1812-1888), der als Protagonist des Limericks gilt, begann meist mit einer Person und einem Ort in der ersten Zeile und griff häufig in der letzten Zeile auf den Ort zurück. Diese Art zu limericken wurde aber schon zu Lebzeiten Lears nicht mehr als verbindlich akzeptiert. Heute pflegen nur noch Traditionalisten den klassischen Lear-Limerick. Wichtiger und für den Limerick unabdingbar sind aber das Versmaß Anapäst, die Endreimfolge A-A-B-B-A und der Inhalt.

Grundsätzlich besteht zwar kein Tabu, was den Inhalt betrifft. Jedoch gibt es Konventionen für die Darbietungsweise, die beachtet werden müssen. Zur exakten, emotionslosen Wiedergabe eines Sachverhalts (bloße Information) ist der Limerick nicht geeignet. Die folgenden Schlüsselbegriffe verdeutlichen, was in Maßen erwartet wird: Blödsinn (höherer), Humor, Jux, Kalauer, Karikatur, Nonsens, Parodie, Persiflage, Satire, Scherz, Schmäh. Es sollte etwas spürbar werden von dieser lockeren Geisteshaltung, die abhebt von staubtrockener Mitteilung oder bierernster Polemik.

Und dann ist da als inhaltsbezogene Nagelprobe auch noch der Schlussvers des Limericks, die Apotheose, der Höhepunkt, das Highlight, der Gag also, die Überraschung. In vielen Definitionen wird auf dieses Kriterium ausdrücklich verwiesen.

What is a limerick
Limerick-Workshop
Form und Inhalt des Limericks

Wikipedia
Frivoler Limerick

Hier auf dieser Website der Limerick-Queen werden seit 2006 nur noch Limericks veröffentlicht,
aber keine Pseudo-Limericks. Lediglich auf älteren Webseiten von www.limerick-queen.de zwischen 2000 und 2005 können Sie noch Pseudo-Limericks finden, also Fünfzeiler im Limerick-Reimschema A-A-B-B-A ohne Metrum oder mit wechselndem Metrum (wie es sich eben zufällig beim Schreiben ergeben hat)..

Wenn Sie Limerick-Bücher mit einwandfreiem Anapäst-Metrum suchen, die auch inhaltlich die Limerick-Kriterien erfüllen, empfehle ich Ihnen die Titel auf der Website www.heitere-poetik.de.


Falls Sie aber alle Buchtitel sehen möchten, die zur Zeit lieferbar sind, dann öffnen Sie das
Verzeichnis
lieferbarer (deutschsprachiger) Bücher, kurz VLB genannt. Das funktioniert am besten über www.buchhandel.de.
  
VLB

In das Formular geben Sie unter „Sichwort“ limericks ein. Daraufhin öffnet sich die Liste mit allen lieferbaren deutschsprachigen Limerick-Büchern. Die Abbildung zeigt drei Titel von insgesamt
62 Buchtiteln des Verzeichnisse lieferbarer Bücher.

3 von 62 Titeln

Zählt man noch die nichtgelisteten und die nur noch antiquarisch erhältlichen Buchtiel hinzu, kommt man auf weit über 100 deutschsprachige Limerickbücher.

Wer auch ein Limerickbuch schreiben und veröffentlichen möchte,
sollte Selbst verlegen oder Verlegen lassen anklicken.

Weberotericks
Die besten Limericks rund ums Web
von 2 Autorinnen und 8 Autoren: Renate Golpon, Holger Martin, Klaus Schedlberger,
Bernard Ostersiek, Ferdinand Kirchhoff, Harald Kriegler, Klaus Dorschu, Harald Grubert,
Lutz Menard, Voilà (Pseud.), Edition Heitere Poetik (Imprint des Verlags Beruf und Schule),
ISBN 3-88013-
666-1, rund 300 Limericks, 141 vierfarbige Bilder, 128 Seiten DIN A5,
Hardcover, 19 sFr / 12 Eur[D] / 12,40 Eur[A]